10 Gründe um laufen zu gehen

Warum eigentlich Laufen?

Es gibt doch so viele Sportarten, die man ausüben kann! Neben einigen Ausdauersportarten wie Schwimmen, Radfahren, Skaten oder Walken ist da noch der Mannschaftssport in seinen zahlreichen Varianten, der neben der körperlichen Aktivität auch den Charakter formt und den einen oder anderen Nebeneffekt mit sich bringt. Grundsätzlich richtig – also was macht das Laufen so besonders? Und warum ziehen sich die Leute überhaupt die zunehmend bunter werdenden Schuhe an? Eine kürzlich gestartete Umfrage hat zehn gute Gründe zu Tage gefördert:

 

  1. Bewegung macht den Kopf frei und lenkt vom Alltag ab. Hier ist anzumerken, dass Laufen hauptsächlich im Freien praktiziert wird. Wer dennoch aufs Laufband steigen will, sollte die Unterschiede gut kennen. Dazu aber mehr in einem späteren Beitrag. Wer sich also raus traut, erfährt durch erhöhte Sauerstoffzufuhr und einen angeregten Stoffwechsel einen wahren Befreiungsschlag. Gerade Langstreckenläufer verfallen in einen regelrechten Trancezustand.
  2. Fortsetztung folgt…

 

Jeder Blog beginnt mit dem ersten Lauf

So…  nun ist der erste Beitrag fällig. Doch womit beginnen? Da dies eine Webseite rund ums Laufen werden soll, macht man sich so seine Gedanken. Welche Themen wird es geben? Wie tief soll man in die Materie einsteigen, ohne für Einsteiger uninteressant zu werden. Dennoch soll auch für Fortgeschrittene Läufer der eine oder andere weiterführende Artikel dabei sein.

 

Also schnell eine Auflistung möglicher Überschriften erstellt und siehe da, es kommt doch einiges zusammen. Beginnend bei der richtigen Ausrüstung, über die ersten Trainingseinheiten, bis hin zu Trainingsplänen und Wettkampfvorbereitung. Man darf also gespannt sein.

 

Doch eins nach dem anderen, jetzt erst einmal laufen gehen – das macht den Kopf frei! Und warum läufst du?